Das Porträt von Esther Das schwarze Heft

Konfiszierung der Sammlungen

85
article12
Episode I - Seitenzahl 78

Die Sammlung der Familie Blum ist unmittelbar bedroht.

Alphonse Kann dans son appartement, hiver 1935-1936
(Album de photographies Alphonse Kann, MAEDI,
récupération artistique [209SUP]/983_085).
© Archives ministère des Affaires étrangères

1940 lässt Hitler französische Privatsammlungen von Juden unter Aufsicht stellen. Unter dem Deckmantel der Legalität können diese Kunstwerke beschlagnahmt und nach Deutschland gebracht werden. Wenn sie dem Geschmack des Besatzers nicht entsprechen, dann können sie sogar vernichtet werden. Diese Enteignungen, die die Sammlungen der Nationalsozialisten bereichern, sind eine weitere Demütigung für die Juden, denen man schon die Staatsbürgerschaft entzogen hatte.

Der Galerist Galande rät Jakob Blum, seine Werke in Sicherheit zu bringen, da er weiß, dass im Sommer 1940 schon umfangreiche Privatsammlungen wie die der Familien Kann und Rothschild konfisziert worden sind.